Logo Fw Galgenen

      Feuerwehr Galgenen
                                                                                                                                                                            wir schaffen Sicherheit!!!

Chronik einer Feuerwehr

100 Jahr Jubiläum 9.-10. September 2006

Bericht: Frieda Suter

Gross war der Besucherstrom, der sich am Samstag, 9. September beim Mehrzweckgebäude in Galgenen einfand. Die Feuerwehr war gerüstet und zeigte in einer Ausstellung die eigenen Fahrzeuge und Geräte. Ausgestellt waren auch Einsatzfahrzeuge und Rettungsmaterial der Kantonspolizei Schwyz, dem Spital Lachen sowie ein Rettungshelikopter. Die Delegation der befreundeten Feuerwehr aus Kastelbell im Südtirol brachte ebenfalls eines ihrer Rettungsfahrzeuge mit.

Eine Ausstellung mit alten Geräten, Dokumenten und dem ersten Fahrzeug – einem Buick mit Jahrgang 1933 – gab Einblick in die 100-jährige Vereinsgeschichte. Aus der Chronik in der Festschrift waren Details zu den Einsätzen und der Entwicklung im Laufe der Jahre zu entnehmen.

Unterhaltung für alle

Gross geschrieben wurde am Galgener Feuerwehr-Jubiläum aber auch Geselligkeit und Unterhaltung. Im und rund um das Mehrzweckgebäude ging den ganzen Samstag „die Post ab“. Preise gab es bei einem Wettbewerb mit mehreren Fragen und dem Harassenstapeln zu gewinnnen. Am meisten Getränkekisten – deren 22 – stapelte Manuela Rothenberger aus Schänis, bevor sie in den vom Hubretter der Feuerwehr Schübelbach gesicherten Seilen hing. Schulkinder von mehreren Klassen hatten für den Hydranten-Wettbewerb insgesamt 72 Zeichnungen eingereicht. Ausgeführt und mit einem Einkaufsgutschein belohnt wurde das Werk von Eveline Mächler aus der Klasse 4a.

Für die Jugendlichen spielte am Samstagnachmittag die Band SplitterSwitch im Mehrzweckgebäude und die Groovie Dancers traten ebenfalls in Aktion.

Im Abendprogramm sorgten die urchigen Formationen Iten-Grab und Oetiker-Forrer für Stimmung und Unterhaltung. Auch die Top-Egg-Bar war bestens frequentiert.

Offizieller Teil am Sonntag

Mit einem Festgottesdienst wurde der offizielle Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten am Sonntag eröffnet. Im Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder wurden während dem Spiel des Musikvereins Galgenen Blumen niedergelegt. Dank der Unterstützung durch mehrere Vereine aus dem Dorf konnten auch die Feuerwehrleute ihr Jubiläum mitfeiern. In Grussworten gratulierten Nationalrat Pirmin Schwander, Gemeindepräsidentin Margrith Hegner, Hans Gyr vom Kantonalverband sowie Dani Vogt, Feuerwehr Wangen und Franz Merlé von der Patensektion Freienbach. Während letztere „Löschwasser“ überreichten, lud der in Galgenen aufgewachsene Pirmin Schwander die Galgener Feuerwehr zu einem Besuch ins Bundeshaus ein. Mit Produkten aus dem Vinschgau gratulierte schliesslich Kommandant Roland Kien von der Feuerwehr Kastelbell.

Den musikalischen Rahmen schuf das Muulörgeliquartett Föhnlöchler aus Siebnen und Erwin Steiner trug ein selber geschriebenes Gedicht vor.

Abgeschlossen wurden die Feierlichkeiten mit Dankesworten von OK-Präsident Reto Landolt und Kommandant Kaspar Landolt. Sie überreichten allen Mitgliedern und geladenen Gästen zur Erinnerung an den Anlass ein Sackmesser.